Shopify Kosten: Pläne und Gebühren im Detail

Finja Leeker

Projektmanagerin

Aktualisiert: Juni 14, 2024

Lesezeit ca.: 17 Minuten

Beitragsbild Shopify Kosten
Inhaltsübersicht
Inhaltsübersicht

Sie planen, Ihren eigenen Online-Shop zu eröffnen und überlegen dafür auf Shopify zurückzugreifen? Oder Sie betreiben bereits einen Online-Shop und wollen wissen, ob es sich lohnt auf Shopify zu wechseln oder innerhalb von Shopify den Plan zu wechseln? Dabei interessieren Sie sich besonders für die monatlichen Shopify Kosten?

In diesem Beitrag erfahren Sie alles über die verschiedenen Preispläne, welche Funktionen sie bieten und welche zusätzlichen Kosten auf Sie zukommen könnten. Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, welcher Shopify-Tarif perfekt zu Ihren Bedürfnissen und Ihrem Budget passt!

Unsere Tools, die für Sie interessant sein könnten: 

Kurzzusammenfassung der wichtigsten Punkte

  • Shopify bietet insgesamt sieben Preispläne an, die sich in ihren Funktionen und Kosten unterscheiden
  • Diese Pläne sind Shopify Basic, Shopify, Shopify Advanced, Starter, Retail und Shopify Plus
  • Der geeignete Shopify-Plan hängt von mehreren Kriterien ab: Ihrem monatlichen Verkaufsvolumen, den verwendeten Zahlungsanbietern, sowie den benötigten Funktionen
  • Laufende Kosten: monatliche Gebühren, den Transaktionskosten und zusätzliche Kosten
  • Sie können jederzeit den Plan wechseln
  • Die Vertragslaufzeit kann monatlich oder jährlich abgeschlossen werden
Daniel Haenle
Daniel Haenle
Gründer & Ihr Ansprechpartner
Telefonisch erreichbar von 9 bis 18 Uhr
Haben Sie Fragen oder benötigen Hilfe bei dem Thema „Shopify“?

Unsere Full-Service-Agentur kann Ihnen bei Fragen und der Umsetzung zur Seite stehen. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.

Jetzt einfach Kontakt aufnehmen

Überblick über Shopify

Gegründet 2006 in Kanada ermöglicht Shopify es Unternehmen, Online-Shops zu erstellen und zu verwalten. Es hat sich einer globalen Lösung entwickelt, die Millionen von Händlern unterstützt. Die Plattform bietet eine Vielzahl von Tools und Funktionen, die es einfach machen, Produkte zu verkaufen, Zahlungen zu verarbeiten und das Geschäft zu erweitern.

Hauptfunktionen

Zu den Hauptfunktionen gehören eine einfache Shop-Erstellung und –Anpassung mit vorgefertigten Templates und einem Drag-and-Drop-Editor sowie intuitive Tools zur Produktverwaltung und Bestandskontrolle.

Shopify bietet integrierte Zahlungsabwicklungen, Unterstützung für externe Zahlungsanbieter, umfassende Marketing- und SEO-Tools, detaillierte Analysen und Berichte sowie Zugang zu zahlreichen Erweiterungen im Shopify App Store. Rund-um-die-Uhr-Kundensupport und hohe Sicherheitsstandards einschließlich PCI-Konformität runden das Angebot ab.

Vorteile

Shopify bietet seinen Kunden eine Vielzahl von Vorteilen, welche Ihnen unabhängig von der Auswahl des Paketes zur Verfügung stehen. 

Shopify Vorteile (Quelle: https://www.shopify.com/de/preise | 7. Juni 2024, 14 Uhr)

Zielgruppe

Shopify richtet sich an eine breite Zielgruppe, von kleinen Start-ups bis hin zu großen Unternehmen. Es bietet flexible Lösungen für Einzelhändler, E-Commerce-Unternehmen und Dienstleistungsanbieter, die einen Online-Shop einrichten und betreiben möchten.

Besonders geeignet ist Shopify für Unternehmer, die eine benutzerfreundliche und skalierbare Plattform suchen, um ihre Produkte zu verkaufen, ohne tiefgehende technische Kenntnisse zu benötigen. Mit vielfältigen Funktionen und Anpassungsmöglichkeiten unterstützt Shopify Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, erfolgreich im E-Commerce zu agieren.

Shopify Preispläne im Detail

Der geeignete Shopify-Plan hängt von mehreren Kriterien ab: Ihrem monatlichen Verkaufsvolumen, den verwendeten Zahlungsanbietern, sowie den benötigten Funktionen. Durch die Berücksichtigung dieser Faktoren können Sie den optimalen Plan für Ihr Unternehmen auswählen.

Shopify bietet insgesamt sieben Preispläne an, die sich in ihren Funktionen und Kosten unterscheiden. Diese Pläne sind Shopify Basic, Shopify, Shopify Advanced, Starter, Retail und Shopify Plus. Bei einer jährlichen Zahlung sparen sie 25 % auf die jeweiligen Pakete. 

Starter und Retail richten sich an Personen, die bei Veranstaltung oder im stationären Handel ihren Shopify-Shop nutzen möchten. Shopify Plus hingegen ist eine Enterprise-Lösung speziell für Großunternehmen. Die Preise hier sind zumeist individuell und hängen von der Komplexität des Projekts ab.

Einen genauen Einblick in die Kosten der einzelnen Pläne, je nach Auftragsvolumen, kann über unseren Shopify Kostenrechner herausgefunden werden.

Shopify Kosten pro Monat (Quelle: https://www.shopify.com/de/preise | 7. Juni 2024, 14 Uhr)

Standardpläne

Shopify Basic

Der Shopify Basic Plan ist der ideale Einstieg in Ihr eigenes Online-Geschäft. Mit diesem Plan erhalten Sie einen vollständigen Shopify Store und einen integrierten Blog. Ihr Online-Shop kann unbegrenzt viele Produkte enthalten und bietet Tools zur Betrugsrisikoanalyse, die Möglichkeit, Rabattcodes zu verwenden, ein kostenloses SSL-Zertifikat für sichere Transaktionen und 24/7-Support. Darüber hinaus stehen Ihnen Funktionen für Shopify POS und den internationalen Verkauf zur Verfügung.

Kosten

Der Basisplan von Shopify kostet 36 Euro pro Monat. Zusätzlich erhebt Shopify eine Transaktionsgebühr von 2,1 % plus 0,30 Euro pro Bestellung für europäische Kreditkarten. Wenn Sie einen externen Zahlungsanbieter anstelle von Shopify Payments verwenden, beträgt die Transaktionsgebühr 2,0 %.

Shopify

Der Shopify-Plan ist der am häufigsten gewählte Plan und bietet alle Funktionen des Basic Plans. Ein wesentlicher Vorteil ist die Möglichkeit zur Automatisierung von Prozessen, wodurch manuelle Aufgaben in Workflows optimiert werden können, was das Unternehmenswachstum unterstützt. Zusätzlich profitieren Sie von niedrigeren Transaktionsgebühren und detailliertem Reporting, was die betriebliche Effizienz und Entscheidungsfindung verbessert.

Kosten

Der Shopify-Plan kostet 105 Euro pro Monat und die Transaktionsgebühren sinken auf 1,8 % + 0,30 Euro.

Shopify Advanced

Der Shopify Advanced Plan erweitert die Funktionen des Shopify Plans. Während die Basis- und Standardpläne nur 2 bis 5 Mitarbeiterkonten unterstützen, ermöglicht der Advanced Plan die Verwaltung durch bis zu 15 Mitarbeiter.

Ein wesentlicher Vorteil ist die Berechnung der Versandkosten von Drittanbietern direkt im Checkout, was besonders für Unternehmen mit ausgelagertem Versand von Vorteil ist. Zudem können im Checkout Zollgebühren und Einfuhrsteuern für den internationalen Handel berechnet und eingezogen werden, was die Gesamtkosten für den Endkunden transparent macht und das Risiko von Paketannahmeverweigerungen reduziert.

Kosten

Der Shopify Advanced-Plan kostet 384 Euro pro Monat und beinhaltet eine Transaktionsgebühr von 1,6 % plus 0,30 Euro pro Transaktion. 

Zusätzliche Pläne

Retail Package

Das Retail Package ist eine zusätzliche Funktion, die für 79 Euro pro Monat hinzugebucht werden kann, um Shopify POS (Point of Sale) Pro zu nutzen. Diese Funktion steht sowohl für iOS- als auch für Android-Geräte zur Verfügung und ermöglicht es Händlern, Offline-Verkäufe in physischen Geschäften oder auf Messen zu tätigen und zu synchronisieren.

In jedem Shopify-Plan ist bereits die POS Lite Version enthalten, die grundlegende POS-Funktionen bietet und sich für gelegentliche Verkäufe bei Veranstaltungen eignet.

Shopify Starter

Mit Shopify Starter können Sie in wenigen Klicks einen Shop erstellen. Sie benötigen lediglich ein Bild und eine Beschreibung Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung, um loszulegen. Dieser Plan ist besonders auf den Verkauf über soziale Medien ausgelegt, beispielsweise über eine Linkpop-Seite. Mit einem Preis von nur 5 Euro pro Monat ist Shopify Starter das günstigste Preismodell von Shopify.

Shopify Plus

Shopify Plus ist der umfangreichste und professionellste Plan von Shopify, was sich auch im Preis widerspiegelt. Die monatlichen Gebühren sind individuell und werden in speziellen Verträgen festgelegt. Shopify Plus kostet Händler 0,40 % ihres Nettoumsatzes, mindestens jedoch 2.300 USD pro Monat (Preis wird nur in Dollar angegeben).

Dieser Plan eignet sich besonders für Unternehmen mit hohen Umsätzen und speziellen Anpassungswünschen. Shopify Plus ermöglicht umfassende Anpassungen, einschließlich der vollständigen Bearbeitung des Check-outs, und bietet alle Funktionen der anderen Pläne. Zusätzlich können viele Funktionen individuell programmiert werden, um monatliche App-Gebühren zu sparen. 

Enterprise commerce

Seit Anfang 2023 bietet Shopify einen neuen Preisplan an: Enterprise commerce. Dieser Plan richtet sich an große internationale Handelsunternehmen mit einem Jahresumsatz von mindestens 500 Mio. Euro. Im Gegensatz zu Shopify Plus, einer All-in-One-Lösung, bietet es Zugang zu einzelnen Shopify-Komponenten wie dem Checkout und einem neuen Backoffice-Management für den Enterprise-Retail.

CSS hebt API-Limits auf, ermöglicht 40.000 Checkouts pro Minute, bietet höhere Produktvarianten-Limits und erweiterte Funktionen. Preise sind abhängig von den individuellen Anforderungen und werden nicht öffentlich bekannt gegeben.

Wann lohnt sich der Wechsel zum nächsten Plan?

Wie bereits oben erwähnt, sinken die Verkaufsgebühren mit den höheren Pricing-Plänen. Beim Advanced Shopify-Plan beträgt die Verkaufsgebühr nur noch ein Viertel der Gebühr im Basic Shopify Plan, und bei Shopify Plus entfallen die Transaktionsgebühren ganz. Neben den Funktionen sind auch die Kosten ein wichtiger Aspekt für Sie als Händler.

Mithilfe unseres Shopify Kostenrechners können Sie sich anhand von individuellen Werten Ihres Unternehmens in nur wenigen Klicks kostenlos eine Schätzung über die zu erwartenden Kosten Ihres Shopify-Plans einholen und mit den anderen Plänen abgleichen. 

Wann lohnt sich das Upgrade zum Shopify-Plan?

Meistens lohnt sich ein Upgrade vom Shopify Basic Plan auf den Shopify-Plan ab einem monatlichen Umsatz von etwa 10.000 Euro. Durch die niedrigeren Transaktionsgebühren im höheren Plan gleichen sich die Gesamtkosten zwischen den beiden Plänen aus. Zusätzlich bietet der Shopify-Plan erweiterte Funktionen, wie die Möglichkeit, Geschenkgutscheine zu verkaufen, welche das Upgrade besonders attraktiv macht.

Wann lohnt sich das Upgrade zu Shopify Advanced?

Ein Upgrade auf Shopify Advanced lohnt sich zumeist ab einem monatlichen Umsatz von etwa 25.000 Euro. Bei höheren Umsätzen gleichen sich die Gesamtkosten für den Betrieb eines Advanced- und eines regulären Shopify-Shops weitgehend aus. Die erweiterten Analysefunktionen, die größere Anzahl an Nutzerkonten und weitere erweiterte Features machen das Upgrade in diesem Fall besonders lohnenswert.

Wann lohnt sich der Wechsel zu Shopify Plus?

Beim Wechsel zu Shopify Plus stehen meist die erweiterten Möglichkeiten der Enterprise-Commerce-Plattform im Vordergrund, nicht die finanziellen Aspekte. Shopify Plus erlaubt Ihnen beispielsweise, mehrere miteinander verbundene Shops zu betreiben, was besonders nützlich ist, wenn Sie unterschiedliche Währungen oder Produkte je Markt anbieten möchten.

Als Entwickler und Shop-Besitzer profitieren Sie von vielfältigen neuen Funktionen, die den finanziellen Aspekt oft in den Hintergrund rücken lassen. Da individuelle Verträge geschlossen werden, ist eine pauschale Berechnung der Gebühren nicht möglich.

Welcher Plan passt am besten zu meinen Bedürfnissen?

Bevor Sie sich dafür entscheiden, welcher Shopify Plan zu Ihrem Unternehmen passt, sollten Sie sich ausreichend Gedanken zu diesem Thema machen. Die folgende Checkliste kann Ihnen helfen, eine Entscheidung zu treffen. Selbstverständlich handelt es sich hierbei nur um eine Auswahl an Faktoren und letztendlich ist eine Entscheidung immer individuell zu treffen. 

Checkliste für Shopify Pläne

Was sind die laufenden Kosten? 

Die laufenden Kosten setzen sich aus den monatlichen Gebühren, den Transaktionskosten und den zusätzlichen Kosten zusammen. Diese unterscheiden sich je nach dem gewählten Plan.

Unser Shopify Kostenrechner kann Ihnen beim Berechnen der Kosten behilflich sein.

Daniel Haenle
Daniel Haenle
Gründer & Ihr Ansprechpartner
Telefonisch erreichbar von 9 bis 18 Uhr
Haben Sie Fragen oder benötigen Hilfe bei dem Thema „Shopify“?

Unsere Full-Service-Agentur kann Ihnen bei Fragen und der Umsetzung zur Seite stehen. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.

Jetzt einfach Kontakt aufnehmen

Zusatzkosten 

Neben den monatlichen Grundgebühren entstehen bei der Verwaltung eines Shopify-Shops auch noch zusätzliche Kosten. Diese machen auch einen Großteil der Gesamtkosten aus. Daher werden wir Ihnen im folgenden mögliche Zusatzkosten aufschlüsseln, damit für Sie keine unnötigen Kosten entstehen. 

Transaktionskosten

Neben den Shopify-Gebühren sollten Sie auch die Transaktionsgebühren bei der Wahl Ihres Pricing Plans berücksichtigen. Wenn Ihr Unternehmen bereits hohe monatliche Einnahmen erzielt, kann es sich lohnen, auf den Shopify-Plan oder sogar den Shopify Advanced-Plan umzusteigen, da die Transaktionsprovisionen dort deutlich niedriger sind.

Shopify Payments

Zusätzlich zu den regulären Transaktionsgebühren fallen Gebühren für das Zahlungsgateway an. Wenn Sie nicht Shopify Payments, das interne Zahlungsgateway von Shopify, nutzen, kommen zusätzliche Gebühren von 2,0 % im Basic Plan, 1,0 % im Shopify Plan und 0,6 % im Advanced Plan hinzu. Mit Shopify Payments senken Sie die Gesamtkosten erheblich, besonders bei hohem Verkaufsvolumen. Bei externer Zahlungsabwicklung müssen diese zusätzlichen Kosten berücksichtigt werden, was die Gesamtkosten erhöht.

Shopify Payments bietet außerdem den Vorteil, dass viele wichtige Zahlungsanbieter wie SOFORT-Überweisung, Klarna, Apple Pay, Google Pay, Shop Pay und Kreditkarten (VISA, MasterCard, American Express) bereits integriert sind. Allerdings fehlen einige beliebte Zahlungsanbieter wie PayPal. Dennoch können Sie andere Zahlungsgateways problemlos zusätzlich integrieren, da Shopify Payments keine anderen Anbieter ausschließt.

Apps und Add-Ons

Ein Online-Shop ohne Apps und Integrationen ist in seiner Funktionalität stark eingeschränkt. Ob Kundenbewertungen, Crosschannel-Vertrieb oder Conversion-Optimierung: Mit Shopify-Apps können Shop-Betreiber das Kundenerlebnis verbessern und den Umsatz steigern.

Apps und Integrationen sind jedoch zusätzliche Kostenpunkte. Die Kosten variieren stark je nach App, sodass keine allgemeine Aussage über die Gesamtkosten getroffen werden kann. Abhängig von der Zielgruppe und den Unternehmensbedürfnissen werden in der Regel mehrere Apps benötigt und diese erhöhen die laufenden Fixkosten des Shops.

Shopify bietet die Möglichkeit, durch Codeschnittstellen viele Anpassungen an der Seite vorzunehmen. Damit können Plugins, die normalerweise monatliche Kosten mit sich ziehen, nachgebaut und somit Fixkosten gering halten werden. Sollten Sie an einer Beratung zu den Möglichkeiten interessiert sein, kommen Sie gerne auf uns zu.

Theme und Design

Shopify bietet eine Vielzahl von Themes an, die sich stark voneinander unterscheiden. Die kostenlosen Themes sind ansprechend und funktional, jedoch entscheiden sich viele Shopbetreiber für kostenpflichtige Themes, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Diese kosten zwischen 150 und 300 Euro und stellen einmalige Ausgaben dar, sodass sie langfristig die Gesamtkosten nicht erheblich erhöhen.

Alternativ können auch individuelle Themes von Agenturen wie der Unicorn Factory erstellt werden. Diese maßgeschneiderten Designs sind auf Ihr Unternehmen und Ihre Zielgruppe zugeschnitten, verursachen jedoch aufgrund des höheren Aufwands deutlich höhere einmalige Kosten. Aber bieten dafür eine sehr große Individualisierung des Designs. Wir können Sie aber gerne zu diesem Thema beraten und mit Ihnen gemeinsam die optimalste und kostengünstigste Lösung für Ihren Online-Shop finden. 

Domain & E-Mail

Die Kosten für Domains und E-Mail-Adressen können Sie über Shopify abwickeln, müssen es aber nicht. Wenn Sie sich für Shopify entscheiden, zahlen Sie jährlich 14 Euro für .de und .com Domains. Das E-Mail-Hosting für eine E-Mail-Adresse kostet zusätzlich 10 Euro pro Jahr.

Zusätzliche Shopify Kosten bei Offline-Verkäufen

Wenn Sie neben Ihrem Online-Shop auch stationäre Geschäfte oder gelegentliche Pop-up-Stores betreiben, bietet Shopify POS (Point of Sale) eine nahtlose Verbindung Ihrer Vertriebskanäle und hilft, die Herausforderungen des Multichannel-Vertriebs zu bewältigen. Shopify POS ist GOBD-konform und TSE-zertifiziert, was die Nutzung rechtssicher macht.

Shopify POS ermöglicht es, Verkäufe aus Online- und stationärem Handel zentral zu verwalten, einschließlich Inventar, Zahlungsabwicklungen und Kundendaten. Shopify POS Lite ist in allen Preisplänen enthalten. Für erweiterte Funktionen können Sie auf Shopify POS Pro upgraden, was monatlich 79 Euro kostet. So können Kunden Online-Bestellungen im Laden abholen oder im Geschäft gekaufte Waren an ihre Wunschadresse senden lassen, ohne den Überblick zu verlieren.

Kosten für Shoperstellung

Sollten Sie eine Agentur mit der Shoperstellung beauftragen, entstehen auch hier zusätzliche Kosten. Wie viel eine Erstellung von einem Shopify-Shop kostet, können Sie in unserem Beitrag (Shopify Shop erstellen lassen: Kosten im Blick) zu diesem Thema nachlesen. 

Versandkosten und Steuern

Shopify bietet flexible Tools zur Verwaltung von Versand- und Steuerkosten, ohne zusätzliche Kosten zu verursachen. 

Sie können Versandarten und -tarife basierend auf Bestellwert, Gewicht oder Kundenstandort definieren und Drittanbieter-Versanddienste für Echtzeit-Berechnungen integrieren. 

Für die Steuerabrechnung ermöglicht Shopify automatische Berechnungen nach Kundenstandort und individuellen Steuersätzen. Eigene Steuersätze für verschiedene Regionen und Produkttypen sowie detaillierte Steuerberichte und Unterstützung internationaler Steuersätze sind ebenfalls enthalten.

Tipps zur Kostensenkung

  1. Wählen Sie den passenden Plan: Analysieren Sie Ihre Geschäftsbedürfnisse und wählen Sie den Plan, der die besten Funktionen bei den geringsten Kosten bietet. Upgrades sollten erst erfolgen, wenn höhere Umsätze dies rechtfertigen.
  2. Nutzen Sie Shopify Payments: Vermeiden Sie zusätzliche Transaktionsgebühren, indem Sie Shopify Payments verwenden, anstatt externe Zahlungsanbieter.
  3. Kostenlose und kostengünstige Apps: Prüfen Sie, ob es kostenlose oder günstigere Apps gibt, die ähnliche Funktionen wie teurere Alternativen bieten.
  4. Apps mit Fixkosten reduzieren: Ersetzen Sie Apps mit monatlichen Fixkosten durch einmal bezahlte Eigenentwicklungen. Die Unicorn Factory kann Sie dabei unterstützen.
  5. Rabattcodes und Promotions: Nutzen Sie regelmäßig Rabattaktionen und Sonderangebote von Shopify und Drittanbietern.
  6. Effizientes Bestandsmanagement: Verwenden Sie integrierte Tools zur Bestandsverwaltung, um Überbestände und damit verbundene Kosten zu vermeiden.
  7. Eigenes Design und Anpassungen: Verwenden Sie kostenlose Themes und lernen Sie grundlegende Anpassungen selbst vorzunehmen, um Designkosten zu sparen.
  8. Verhandeln Sie mit App-Entwicklern: Fragen Sie nach Rabatten oder maßgeschneiderten Paketen, die besser zu Ihren Bedürfnissen passen.

Diese Strategien können Ihnen helfen, die laufenden Kosten Ihres Shopify-Shops zu optimieren und gleichzeitig die Effizienz und Funktionalität Ihres Geschäfts zu erhalten.

Alternativen zu Shopify

Selbstverständlich gibt es neben Shopify noch andere E-Commerce-Plattformen. Im Folgenden stellen wir Ihnen einige Alternativen vor. 

WooCommerce ist ein flexibles Plugin für WordPress und ideal für bestehende WordPress-Nutzer. BigCommerce ist eine eigenständige Plattform, die sich für größere Unternehmen mit hohen Verkaufsvolumen eignet. Magento, eine Open-Source-Lösung, bietet hohe Anpassungsfähigkeit, erfordert jedoch technische Kenntnisse.

Wix eCommerce und Squarespace bieten benutzerfreundliche E-Commerce-Funktionen, wobei Squarespace besonders für kreative Unternehmen geeignet ist. PrestaShop, ebenfalls Open-Source, bietet umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten und eine Vielzahl an Modulen und Templates. 

Daniel Haenle
Daniel Haenle
Gründer & Ihr Ansprechpartner
Telefonisch erreichbar von 9 bis 18 Uhr
Haben Sie Fragen oder benötigen Hilfe bei dem Thema „Shopify“?

Unsere Full-Service-Agentur kann Ihnen bei Fragen und der Umsetzung zur Seite stehen. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.

Jetzt einfach Kontakt aufnehmen


Jede dieser Plattformen hat ihre eigenen Stärken und eignet sich für unterschiedliche Geschäftsanforderungen. Wir beraten Sie auch gerne bei der Auswahl des richtigen Anbieters und unterstützen Sie bei Ihrer Entscheidung. 

Fazit 

Die Kosten für Shopify variieren je nach gewähltem Plan und den spezifischen Anforderungen Ihres Unternehmens. Während der Basisplan günstigere monatliche Gebühren bietet, sinken die Transaktionsgebühren und zusätzliche Kosten für größere Pläne wie Shopify und Advanced, was sie bei höheren Umsätzen attraktiver macht. 

Zusätzliche Ausgaben für Apps, Themes und Integrationen sollten ebenfalls berücksichtigt werden. Shopify Plus und Commerce Components bieten umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten und sind ideal für große Unternehmen mit speziellen Anforderungen. Insgesamt bietet Shopify flexible Preispläne, die auf unterschiedliche Geschäftsbedürfnisse zugeschnitten sind.

Häufig gestellte Fragen zu Shopify Kosten

Wie lange ist die Vertragslaufzeit?

Die Vertragslaufzeit bei Shopify kann monatlich oder jährlich abgeschlossen werden. Dies ermöglicht eine flexible Anpassung an die Geschäftsbedürfnisse.

Kann ich jederzeit kündigen?

Ja, Shopify-Abonnements können jederzeit gekündigt werden. Es fallen keine zusätzlichen Gebühren für die Kündigung an.

Kann ich meinen Plan im Nachhinein ändern?

Ja, es ist möglich, den Shopify-Plan jederzeit zu ändern. 

Kann die Unicorn Factory mir einen Shopify-Shop erstellen und betreuen?

Ja, die Unicorn Factory bietet umfassende Dienstleistungen zur Erstellung und Betreuung von Shopify-Shops an, inklusive SEO und Wartung. Auch die Migration von einem anderen Shopsystem auf Shopify ist möglich.

In welchen Ländern kann ich Shopify nutzen?

Shopify ist weltweit verfügbar und kann in den meisten Ländern genutzt werden.

Muss man Zahlungsdaten angeben, um sich bei Shopify anmelden zu können?

Ja, für den Abschluss eines Shopify-Abonnements müssen Zahlungsdaten angegeben werden.

Was ist Shopify POS?

Shopify POS (Point of Sale) ist ein System zur Verwaltung von physischen Verkaufsstellen, das nahtlos mit dem Onlineshop integriert werden kann.

Ist Shopify kostenlos?

Shopify bietet eine kostenlose Testphase an, während der Sie die Plattform ausprobieren und ihren vollen Funktionsumfang kennenlernen können. Nach Ablauf der Testphase müssen Sie jedoch ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen, um Ihren Onlineshop weiterhin nutzen zu können. Dieses kostet, egal für welches Paket Sie sich entscheiden, im ersten Monat lediglich 1 € Gebühren.

Macht Shopify Preiserhöhungen?

Der Preis für die Pakete war sehr lange stabil und ist sogar zeitweise gesenkt worden. Jedoch gab es 2023 eine Preissteigerung um ungefähr 30 %. Dennoch ist davon auszugehen, dass der Preis in Zukunft relativ stabil bleibt. 

Was passiert, wenn die Testphase endet?

Wenn die Testphase bei Shopify endet, werden Sie aufgefordert, ein Abonnement abzuschließen, um den Shop weiterhin nutzen zu können. Andernfalls wird Ihr Shop inaktiv, und Sie verlieren den Zugriff auf Ihre Daten und Einstellungen. Die Unicorn Factory kann Sie bei der Auswahl des richtigen Abonnements unterstützen und den Übergang von der Testphase zur voll funktionsfähigen Shop-Plattform nahtlos gestalten. Falls Sie zusätzliche Anpassungen oder Datenmigration benötigen, stehen Ihnen unsere Experten zur Verfügung.

Gibt es eine Einrichtungsgebühr?

Nein, Shopify erhebt keine Einrichtungsgebühr. Es können jedoch Kosten für Premium-Themes und Apps anfallen.

Ich möchte zu Shopify wechseln. Wie kann ich meine Daten übertragen?

Die Unicorn Factory kann Ihnen bei der Datenmigration helfen, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten.

Kann ich meinen eigenen Domain-Namen mit Shopify verwenden?

Ja, eigene Domains können problemlos mit Shopify verwendet werden.

Daniel Haenle
Daniel Haenle
Gründer & Ihr Ansprechpartner
Telefonisch erreichbar von 9 bis 18 Uhr
Haben Sie Fragen oder benötigen Hilfe bei dem Thema „Shopify“?

Unsere Full-Service-Agentur kann Ihnen bei Fragen und der Umsetzung zur Seite stehen. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.

Jetzt einfach Kontakt aufnehmen
5/5 - (3 votes)
Finja Leeker

Finja Leeker, beschäftigt sich als Projektleiterin bei der Unicorn Factory mit der reibungslosen Umsetzung interner Prozesse. Durch ihr abgeschlossenes Studium als Medienmanagerin und ihre praxisnahe Arbeit bei der Unicorn Factory seit 2021 hat sie viele Erfahrungen sammeln können.

Finja Leeker

Finja Leeker, beschäftigt sich als Projektleiterin bei der Unicorn Factory mit der reibungslosen Umsetzung interner Prozesse. Durch ihr abgeschlossenes Studium als Medienmanagerin und ihre praxisnahe Arbeit bei der Unicorn Factory seit 2021 hat sie viele Erfahrungen sammeln können.

Diesen Beitrag teilen!