PHP Extended Support: Kostenfalle vermeiden

Finja Leeker

Projektmanagerin

Aktualisiert: Juli 6, 2024

Lesezeit ca.: 11 Minuten

Beitragsbild PHP Extended Support
Inhaltsübersicht
Inhaltsübersicht

Sie haben eine E-Mail-Benachrichtigung bekommen, dass Ihre aktuelle PHP-Version bald abläuft und Sie wissen nicht, wie Sie weiter verfahren sollen? Die Unterstützung älterer PHP-Versionen durch den Extended Support kann für Unternehmen schnell zu einer teuren und riskanten Angelegenheit werden. 

Obwohl der Extended Support eine kurzfristige Lösung für veraltete PHP-Installationen bietet, birgt er langfristige Nachteile wie erhöhte Sicherheitsrisiken und erhebliche Kosten. In diesem Beitrag zeigen wir, wie man den PHP Extended Support vermeiden kann, indem wir proaktive Strategien und alternative Lösungsansätze vorstellen. Unser Ziel ist es, Unternehmen dabei zu helfen, zukunftssichere und kosteneffiziente Wege zu finden, um ihre PHP-Anwendungen aktuell und sicher zu halten.

Kurzzusammenfassung

  • PHP Extended Support ist ein erweiterter Supportdienst für PHP-Versionen, die ihr offizielles Ende des Lebenszyklus erreicht haben
  • Durch den Support können langfristige Nachteile entstehen
  • Strato und 1&1 IONOS sind bekannte Anbieter von PHP Extended Support
  • Alternative Lösungsansätze können einen Support ersetzen
Daniel Haenle
Daniel Haenle
Gründer & Ihr Ansprechpartner
Telefonisch erreichbar von 9 bis 18 Uhr
Haben Sie Fragen oder benötigen Hilfe bei dem Thema „PHP Extended Support“?

Unsere Full-Service-Agentur kann Ihnen bei Fragen und der Umsetzung zur Seite stehen. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.

Jetzt einfach Kontakt aufnehmen

Grundlagen von PHP und Extended Support

Was ist PHP? 

PHP (Hypertext Preprocessor) ist eine weit verbreitete, serverseitige Skriptsprache, die speziell für die Webentwicklung konzipiert wurde. Sie ermöglicht es Entwicklern, dynamische Inhalte zu erstellen, Datenbanken zu verwalten und komplexe Webanwendungen zu entwickeln. 

Neue PHP-Versionen werden entwickelt, um die Leistung, Sicherheit und Funktionalität der Sprache zu verbessern. Mit jeder neuen Version werden bestehende Sicherheitslücken geschlossen, neue Features hinzugefügt und die Effizienz des Codes optimiert. 

Community Support ist die Pflege der PHP-Versionen durch die Entwicklergemeinschaft. Sie behebt Fehler, stellt Sicherheitsupdates bereit und entwickelt neue Funktionen. Dieser Support ist kostenlos und hält PHP aktuell und sicher. PHP-Versionen werden etwa drei Jahre unterstützt: Zwei Jahre aktiver Support mit Updates und neuen Funktionen, gefolgt von einem Jahr Sicherheitssupport nur für Sicherheitsupdates. Danach endet der Support und Nutzer sollten auf eine neuere Version umsteigen.

Was ist ein PHP Extended Support? 

Wenn bei einem Hostinganbieter eine Website installiert wird, enthält diese zumeist die aktuellste PHP-Version. Ein paar Jahre lang updated der Hostinganbieter diese kostenlos. Oft tritt ohne Ihre aktive Zustimmung mit nur einer E-Mail-Benachrichtigung der Extended Support in Kraft. Dieser ist kostenpflichtig und übersteigt nicht selten den eigentlich Hostingpreis der Webseite.

Der Anbieter berechnet Ihnen somit eine Gebühr dafür, dass eine Webseite mit einer älteren PHP-Version auf seinem Server liegt. Wohlgemerkt machen das nicht alle Hostinganbieter und wann welche PHP-Version Extrakosten verursacht, ist von Anbieter zu Anbieter abhängig.

Kostenfalle vermeiden
Informieren Sie sich, wie Ihr Hostinganbieter mit alten PHP-Versionen umgeht und treffen entsprechende Vorkehrungen. Das Aktualisieren der PHP-Version oder ein Providerwechsel sind hier die einzigen Möglichkeiten, um die Zusatzkosten zu vermeiden.

Welche Anbieter arbeiten mit einem kostenpflichtigen PHP Extended Support? 

Neben spezialisierten Dienstleistern bieten auch einige bekannte Webhosting-Unternehmen PHP Extended Support an.

Strato PHP Extended Support

Bei Strato fällt für das Verwenden älterer PHP-Versionen teilweise sehr hohe Gebühren an, die den eigentlichen Webseitentarif um das doppelte übersteigen. Da man ohne aktive Zustimmung in den Extended Support rutschen kann, führt dies schnell ohne, dass man es bemerkt zu einer nicht unerheblichen Kostensteigerung. Strato kommuniziert allerdings sehr offen und frühzeitig auf deren Webseite, ab wann aktuelle PHP-Versionen kostenpflichtig werden.

Weitere Informationen zum Extended Support von Strato finden Sie auf der Strato-Seite

Ablauf

STRATO informiert Nutzer per E-Mail, wenn eine PHP-Version das Ende ihres offiziellen Supports erreicht. Die Aktivierung des Extended Supports erfolgt automatisch, es sei denn, der Nutzer aktualisiert seine PHP-Version rechtzeitig oder macht von seinem Sonderkündigungsrecht gebraucht.

Um einen bestehenden Extended Support zu deaktivieren, können Nutzer sich in ihren STRATO-Kunden-Login einloggen und die PHP-Version ihrer Website auf eine neuere Version umstellen​ und den Extended Support kündigen. Ein Umzug der Webseite auf einen anderen Anbieter, bei dem keine Extrakosten anfallen, kann ratsam sein, wenn man nicht in ein paar Jahren vor dem gleichen Problem stehen möchte.

PHP VersionPreisAb Wann?
PHP 5.3 und 5.618,59 Euro pro MonatAktuell
PHP 7.0 bis 7.410,88 Euro pro Monat Aktuell
PHP 8.0nicht bekannt gegebenab 05.02.2024
PHP 8.1nicht bekannt gegebenab 05.02.2026
PHP 8.2nicht bekannt gegebenab 05.02.2027
PHP 8.3nicht bekannt gegebenab 05.02.2028
Stand Juli 2024

IONOS PHP Extended Support

IONOS (ehem. 1&1) verlangt eine gestaffelte Gebühr für ältere PHP-Versionen, je älter, um so teuer. Ab wann aktuelle PHP-Versionen in den kostenpflichtigen Extended Support rutschen, wird meist nur kurz vor der Aktualisierung genau bekannt gegeben. So können Nutzer leicht in eine ungewollte Preiserhöhung rutschen, wenn sie den Wechsel zum kostenpflichtigen Support verpassen.

Weitere Informationen zum Extended Support von IONOS finden Sie auf der IONOS-Seite

Ablauf

Der PHP Extended Support bei IONOS beginnt direkt, nachdem der Support der PHP-Community endet. Dann werden die Nutzer per E-Mail-Benachrichtigung darüber informiert, dass der kostenpflichtige Support nun automatisch aktiviert wird, es sei denn, es wird bis zu einer Frist auf eine neuere PHP-Version geupdatet. 

Um den Extended Support zu deaktivieren, können Kunden sich in ihr IONOS-Konto einloggen und die PHP-Version ihrer Domain ändern. Schon vor Einführung des jeweiligen PHP Extended Supports kann ein Versionswechsel vorgenommen werden oder auch erst im Nachhinein in Verbindung mit einer Kündigung des Extended Support Features. 

PHP VersionPreisAb Wann?
PHP 418,28 Euro pro MonatAktuell
PHP 5.2 / 5.4 / 5.5 / 5.615,62 Euro pro MonatAktuell
PHP 7.0 / 7.1 / 7.2 / 7.39,14 Euro pro MonatAktuell
PHP 7.47,81 Euro pro MonatAktuell
PHP 8.0nicht bekannt gegebennicht bekannt gegeben
Stand Juli 2024

Risiken und Nachteile des PHP Extended Supports

Der PHP Extended Support bietet eine kurzfristige Lösung für ältere PHP-Versionen, birgt jedoch auch Risiken und Nachteile, die langfristig problematisch sein können. 

Sicherheitsrisiko

Ältere PHP-Versionen, die nicht regelmäßig aktualisiert werden, sind anfälliger für Sicherheitslücken. Diese Schwachstellen können von Angreifern ausgenutzt werden, was zu unbefugtem Zugriff und Schadsoftware führen kann. Im Vergleich zu unterstützten Versionen sind Systeme mit Extended Support deutlich verwundbarer.

Kostenfalle 

Extended Support ist mit hohen Gebühren verbunden, die das Budget belasten. Zusätzlich fallen oft Kosten für spezielle Sicherheitsupdates, Anpassungen und technischen Support an. Diese versteckten Kosten machen Extended Support langfristig teuer und unwirtschaftlich.

Sollten Sie sich über generelle monatliche Kosten Ihrer Website informieren wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Beitrag zum Thema Website monatliche Kosten.

Langfristige Nachteile

Die Nutzung von Extended Support führt zu technischer Verschuldung, da zukünftige Upgrades und Migrationen immer schwieriger und teurer werden. Zudem schränkt die Abhängigkeit von veralteten PHP-Versionen die Innovationsfähigkeit ein, da neuere Funktionen und Verbesserungen nicht genutzt werden können.

4 Alternativen zum PHP Extended Support 

Wenn Sie den Nachteilen des PHP Extended Supports entgehen wollen, stehen Ihnen folgende Alternativen zur Verfügung.

Wir empfehlen schnellstmöglich ein (1) PHP-Update durchzuführen damit die Seite auf dem technisch aktuellsten Stand ist, eventuell den (2) Hostinganbieter zu wechseln, um dieser Kostenfalle zukünftig zu entgehen.

1) Migration zu modernen PHP-Versionen (Unsere Empfehlung)

Die Migration zu modernen PHP-Versionen ist die einfachste Alternative, um dem oft sehr teuren Extended Support zu entgehen. Regelmäßige Updates und Upgrades auf die neuesten PHP-Versionen bieten zahlreiche Vorteile:

  1. Sicherheitsupdates: Moderne PHP-Versionen erhalten regelmäßig Sicherheitsupdates, die das Risiko von Sicherheitslücken und Angriffen erheblich verringern.
  2. Performanceverbesserungen: Neuere Versionen von PHP bieten oft erhebliche Leistungssteigerungen, die die Geschwindigkeit und Effizienz von Anwendungen verbessern.
  3. Neue Funktionen und Verbesserungen: Aktuelle PHP-Versionen enthalten neue Funktionen und Verbesserungen, die die Entwicklung und Wartung von Anwendungen erleichtern und verbessern.
  4. Kompatibilität und Unterstützung: Moderne PHP-Versionen sind besser mit aktuellen Frameworks, Bibliotheken und Tools kompatibel, was die Integration und den Betrieb erleichtert.
Daniel Haenle
Daniel Haenle
Gründer & Ihr Ansprechpartner
Telefonisch erreichbar von 9 bis 18 Uhr
Haben Sie Fragen oder benötigen Hilfe bei dem Thema „PHP Extended Support“?

Unsere Full-Service-Agentur kann Ihnen bei Fragen und der Umsetzung zur Seite stehen. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.

Jetzt einfach Kontakt aufnehmen

2) Hostinganbieter wechseln

Der Wechsel des Hostinganbieters kann verhindern, dass Sie in der Zukunft in die Kostenfalle des Extended Supports geraten.

Schritte zum Wechsel des Hostinganbieters

  1. Recherche und Auswahl eines neuen Anbieters: Informieren Sie sich über verschiedene Hostinganbieter und vergleichen Sie ihre Angebote, Preise und die unterstützten PHP-Versionen. 
  2. Sicherung Ihrer Daten: Bevor Sie den Wechsel durchführen, erstellen Sie vollständige Backups Ihrer Website-Dateien und Datenbanken. Dies stellt sicher, dass keine Daten verloren gehen und die Migration reibungslos verläuft.
  3. Einrichtung und Testen: Richten Sie Ihre Website beim neuen Anbieter ein und testen Sie alle Funktionen gründlich, um sicherzustellen, dass alles korrekt funktioniert. Dies umfasst die Überprüfung der PHP-Version, der Datenbankverbindungen und aller Plugins und Themes.
  4. Kündigung beim alten Anbieter: Sobald Ihre Website beim neuen Anbieter vollständig funktioniert, können Sie Ihren alten Hostingvertrag kündigen. Stellen Sie sicher, dass alle Zahlungen und Dienstleistungen ordnungsgemäß beendet sind.

Die Unicorn Factory bietet Ihnen im Rahmen des „Basic-Wartungsvertrags“ an, das Hosting Ihrer Domain für 5 Euro monatlich zu übernehmen.

3) Nutzung von Frameworks und CMS mit gutem Support 

Frameworks und Content-Management-Systeme (CMS), die regelmäßig aktualisiert und gut unterstützt werden, können ebenfalls eine effektive Alternative zum Extended Support sein. Beispiele sind Laravel, Symfony und WordPress. Diese Plattformen bieten regelmäßige Updates, Sicherheits-Patches und eine aktive Community, die Unterstützung bietet.

4) Einsatz von Container-Technologien

Container-Technologien wie Docker bieten eine flexible und skalierbare Möglichkeit, PHP-Anwendungen zu betreiben. Durch die Isolation von Anwendungen in Containern können verschiedene PHP-Versionen parallel betrieben und getestet werden, ohne dass es zu Konflikten kommt. Dies erleichtert die Verwaltung von Updates und Upgrades und erhöht die Stabilität und Sicherheit der Anwendungen.

Was ist bei der Migration der PHP-Version zu beachten?

Ein PHP-Upgrade kann eine komplexe Aufgabe sein, die sorgfältige Planung und Durchführung erfordert. Um sicherzustellen, dass das Upgrade reibungslos verläuft und keine wichtigen Daten oder Funktionen verloren gehen, sollten folgende Punkte beachtet werden:

Sicherheitsbackup machen

Bevor Sie mit dem Upgrade beginnen, ist es unerlässlich, ein vollständiges Backup Ihrer Website und Datenbanken zu erstellen. Dies stellt sicher, dass Sie im Falle von Problemen oder Fehlern während des Upgrades Ihre Website schnell wiederherstellen können. 

Plugins und Erweiterungen ersetzen oder aktualisieren

Ein weiterer wichtiger Aspekt des PHP-Upgrades ist die Kompatibilität von Plugins und Erweiterungen. Viele Websites verwenden eine Vielzahl von Plugins, Erweiterungen und Bibliotheken, die möglicherweise nicht mit der neuen PHP-Version kompatibel sind. Folgende Schritte sollten beachtet werden:

  1. Bestandsaufnahme: Eine gründliche Analyse der aktuellen PHP-Installation und der darauf laufenden Anwendungen ist der erste Schritt. Es ist wichtig zu wissen, welche PHP-Version verwendet wird und welche Anwendungen betroffen sind.
  2. Überprüfung der Kompatibilität: Prüfen Sie, ob Ihre verwendeten Plugins und Erweiterungen mit der neuen PHP-Version kompatibel sind. Viele Entwickler bieten Informationen zur Kompatibilität auf ihren Websites oder in den Dokumentationen an.
  3. Schrittweise Migration: Eine schrittweise Migration kann das Risiko minimieren. Beginnen Sie mit weniger kritischen Anwendungen und migrieren Sie nach und nach die gesamten Systeme.
  4. Updates und Patches: Aktualisieren Sie alle Plugins und Erweiterungen auf die neuesten Versionen, die mit der neuen PHP-Version kompatibel sind.
  5. Ersatz nicht unterstützter Plugins: Wenn bestimmte Plugins nicht mehr unterstützt werden, suchen Sie nach alternativen Lösungen oder Entwicklern, die ähnliche Funktionen bieten.
  6. Testen von Erweiterungen: Testen Sie alle aktualisierten oder ersetzten Plugins in einer Staging-Umgebung, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß funktionieren und keine Konflikte verursachen.

Nähere Informationen zur regelmäßigen Pflege Ihrer Webseite finden Sie in unserem Beitrag Website Pflege.

Wie kann ich aufwendige PHP Upgrades vermeiden?

Um den Aufwand und die Komplexität zukünftiger PHP-Upgrades zu minimieren, können einige bewährte Methoden und Strategien angewendet werden:

  1. Regelmäßige Updates: Halten Sie Ihre PHP-Version und alle verwendeten Plugins, Erweiterungen und Bibliotheken stets auf dem neuesten Stand. Regelmäßige, kleinere Updates sind in der Regel weniger aufwendig und riskant als seltene, große Upgrades.
  2. Verwendung von Long-Term Support (LTS) Versionen: LTS-Versionen von PHP bieten längere Support- und Update-Zeiträume, was die Notwendigkeit häufiger Upgrades reduziert.
  3. Automatisierte Tests: Implementieren Sie automatisierte Tests für Ihre Website und Anwendungen. Diese Tests können helfen, Probleme frühzeitig zu erkennen und zu beheben, was die Sicherheit und Stabilität während eines Upgrades erhöht.
  4. Containerisierung: Nutzen Sie Container-Technologien wie Docker, um Ihre Anwendungen in isolierten Umgebungen zu betreiben. Container erleichtern das Testen und Bereitstellen neuer PHP-Versionen und reduzieren das Risiko von Kompatibilitätsproblemen.
  5. Code-Qualität und Best Practices: Achten Sie darauf, dass Ihr Code sauber und gut dokumentiert ist und folgen Sie bewährten Best Practices. Dies erleichtert nicht nur Upgrades, sondern auch die Wartung und Weiterentwicklung Ihrer Anwendungen.

Fazit

Der PHP Extended Support mag eine bequeme Lösung für die Nutzung veralteter PHP-Versionen darstellen, finanziell kann der Extended Support zu einer Kostenfalle werden. Da die Gebühren und zusätzlichen Kosten für spezielle Sicherheitsupdates und technischen Support schnell das Budget belasten.

Eine bessere Alternative besteht darin, regelmäßig auf moderne PHP-Versionen umzusteigen, Long-Term Support (LTS) Versionen zu nutzen. Oder einen Hostinganbieter zu nutzen, der für ältere PHP-Versionen keine Kosten in Rechnung stellt.

Daniel Haenle
Daniel Haenle
Gründer & Ihr Ansprechpartner
Telefonisch erreichbar von 9 bis 18 Uhr
Haben Sie Fragen oder benötigen Hilfe bei dem Thema „PHP Extended Support“?

Unsere Full-Service-Agentur kann Ihnen bei Fragen und der Umsetzung zur Seite stehen. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.

Jetzt einfach Kontakt aufnehmen
5/5 - (2 votes)
Finja Leeker

Finja Leeker, beschäftigt sich als Projektleiterin bei der Unicorn Factory mit der reibungslosen Umsetzung interner Prozesse. Durch ihr abgeschlossenes Studium als Medienmanagerin und ihre praxisnahe Arbeit bei der Unicorn Factory seit 2021 hat sie viele Erfahrungen sammeln können.

Finja Leeker

Finja Leeker, beschäftigt sich als Projektleiterin bei der Unicorn Factory mit der reibungslosen Umsetzung interner Prozesse. Durch ihr abgeschlossenes Studium als Medienmanagerin und ihre praxisnahe Arbeit bei der Unicorn Factory seit 2021 hat sie viele Erfahrungen sammeln können.

Diesen Beitrag teilen!